agnat_kraftstoffkomponenten

Kraftstoffkomponenten

Unabhängig davon, ob Motoren für die Produktion von elektrischer Energie oder als Antriebsaggregat für Kraftfahrzeuge genutzt werden, eines haben alle gemeinsam: 
Sie benötigen Kraftstoff!

Kraftstoffe können aus biologischen oder fossilen Rohstoffen gewonnen werden. AGNAT beschäftigt sich seit vielen Jahren damit, alternative Produkte zu den bekannten Produkten aus den Primärmärkten zu beschaffen und diese dann hochwertig in der Kraftstoffproduktion einzuarbeiten.

Als besonders geeignet zeigen sich hier:

  • Aromatische Kohlenwasserstoffe
  • Aliphatische Kohlenwasserstoffe
  • C4 bis C9-Schitte aus Crackprozessen
  • Alkohole und deren Gemische
  • Verunreinigte Kraftstoffe aus Havarien

Bereits in den Produktionsprozessen könnten oftmals Teilströme separiert und dann dem Kraftstoffmarkt direkt zugeführt werden. Sollte das nicht möglich sein, reichen oftmals relativ geringe Aufwendungen aus, um aus einem Stoff, der bisher im eigenen Kraftwerk nur geringfügig vergütet werden konnte, eine wertvolle Kraftstoffkomponente zu machen.

Einige Produkte bedürfen einer weiteren Vorbehandlung um letztendlich auf diesem Wege genutzt werden zu können. So können z.B. zu hohe Wassergehalte destillativ entfernt oder andere Eigenschaften durch die Hinzugabe von Additiven eingestellt werden.
Ein Aufwand, der sich oftmals lohnt!

Prüfung

Um festzustellen, ob ein Produkt für diesen Einsatz geeignet ist, bedarf es einer sehr intensiven und aufwendigen Untersuchung.
Die üblicherweise für eine thermische Nutzung vorliegenden oder durchzuführenden Untersuchungen reichen hier bei Weitem nicht aus.
AGNAT lässt diese Untersuchungen und die abschließende Bewertung für ihre Kunden kostenfrei durchführen und unterbreitet ihnen, auf Basis dieser Untersuchungsergebnisse, ein für AGNAT bindendes, aber für den Kunden unverbindliches Angebot.

Logistik

Bei Kraftstoffen handelt es sich um Massengüter!
Insofern werden die für die Produktion dieser Kraftstoffe erforderlichen Rohstoffe fast ausschließlich mit Binnen- oder Seeschiffen transportiert. Die Kraftstoffproduzenten verfügen daher oftmals nicht über die Möglichkeit, kleinere Mengen eines Sekundärproduktes mittels LKW anzunehmen.

Da die Produktionsbetriebe mit Teilströmen, die für die Kraftstoffproduktion nutzbar wären, oftmals nicht über entsprechende Lagerkapazitäten verfügen, hat AGNAT hier entsprechende Logistikkonzepte entwickelt um eine kontinuierliche und reibungslose Übernahme der Produkte beim Kunden zu gewährleisten und damit Störungen in dessen Produktion zu vermeiden.
Grundsätzlich wird jedem Kunden ein auf seine speziellen Bedürfnisse erstelltes Gesamtkonzept angeboten.